Das Magazin für Garten, Wohnen, Kreativität und schönes Leben

Living & Green have fun & be creative (Bildquelle: Living & Green)

live your dreams

Montag, 26. Juni 2017

Heute ist Waschtag * Eine Kindheitserinnerung *

Sommer ist, wenn der Tisch unter dem großen Apfelbaum gedeckt wird, wenn die frische Wäsche nach Lavendel riecht und wenn sich eine Kindheitserinnerung unter die Gäste mischt. Heute erzähle ich euch was ...

Heute ist Waschtag * Eine Kindheitserinnerung * - Waschtag Tischdekoration Sommer

Oh ja, ich weiß: Es gibt viele „schönste Dinge". Allein bei dem Gedanken daran, öffnet sich irgendwo im Kopf eine Schleuse und die Bilder sprudeln und sprudeln und werden zum Wasserfall. Ein türkisfarbenes Meer, ein orangeroter Sonnenuntergang, ein kobaltblauer Schmetterling, der auf dem Sommerflieder sitzt. Und - wir wissen: Es gibt, die „schönsten Dinge" in Großformat, wie es sie auch in Kleinformat gibt. Eines dieser kleinformatigen „schönsten Dinge" für mich ist es, sich am Abend in ein frisch bezogenes Bett zu legen, wenn die Bettwäsche dafür am Wäschestrick hing. Da ist es mir, als hätte der leichte Sommerwind auch noch das letzte Staubkorn verweht und mein Bett mit dem frischen Duft der Natur gefüllt. Da ist es mir, als läge ich irgendwo zwischen den Rosen, dem Lavendel und dem reifenden Korn.

Heute ist Waschtag * Eine Kindheitserinnerung * - Waschtag Gartendekoration SommerHeute ist Waschtag * Eine Kindheitserinnerung * - Waschtag Gartendekoration Sommer

Das alles passt auch auf einen Tisch und im Gedanken gesellt sich eine verloren geglaubte Erinnerung dazu.

Der Waschtag war für uns Kinder ein Spaß. Zwischen den weißen Leintüchern haben wir fangen gespielt und in die herrenlosen Hemden haben wir uns Könige und Prinzen gedacht. In den feinen Blusen meiner Mutter gingen wir zum Einkaufen und zum Friseur. Auf den rosengemusterten Tuchentbezügen konnten wir über Städte und Länder bis zum Nordpol fliegen, wenn nicht sogar bis zum Mond. Aus dem weißen Spitzenvorhängen träumten wir uns eine lange Schleppe, wie es sie nur in einem schnulzigen Film oder im Märchenbuch gibt. Und im Winter, im Winter war sie stocksteif gefroren. Es wuchs ihr ein kurzes Fell aus Eis, in dem sich das Sonnenlicht brach.

Heute ist Waschtag * Eine Kindheitserinnerung * - Waschtag Gartendekoration SommerHeute ist Waschtag * Eine Kindheitserinnerung * - Waschtag Gartendekoration Sommer

Von den Dingen, die in den Sommern meiner Kindheit ein paar Zentimeter über dem Gras im Garten schwebten, als wären sie nur dafür gemacht, ist nicht mehr viel da. Keine Bluse, kein Hemd, keine weiße Strumpfhose, um die es mir nicht schade ist. Ein wenig Bettwäsche nur hat die Jahre überdauert. Sie lag im Schlafzimmerschrank meiner Eltern. In dem Fach ganz oben, das sorgfältig mit Packpapier ausgelegt war. Sie hat eine Generation und die Umbauten überdauert, ist in dem Haus geblieben wie ein Stück altes Leinen auch. Zwei Deckenüberschläge mit Rüschen und Spitze, aus der guten, merzerisierten Baumwolle, damit sie niemals ihren Glanz verlieren, gehören dazu und Polsterüberzüge mit handgehäkelter Spitze, mit Monogramm und Stickerei. Ob sie immer Einzelstücke waren, weiß ich nicht und ich habe auch keine Ahnung, was die ursprüngliche Bestimmung für das Leinen war.

Heute ist Waschtag * Eine Kindheitserinnerung * - Waschtag Tischdekoration SommerHeute ist Waschtag * Eine Kindheitserinnerung * - Waschtag Tischdekoration Sommer

Ich weiß nur, dass sie aus einer Zeit stammen, in der der Waschtag noch Kesselkochen bedeutete, schäumende Seifenlauge, Waschbrett und eine lange Leine, manchmal zweireihig quer durch den Garten gespannt. Ich sehe meine Mutter im Bottich stehen und die Wäsche stampfen, wie Trauben für den Wein. Ich sehe meine Großmutter auf einen Schemel sitzen und die Kurbel für die Handschleuder drehen. Ich sehe die beiden Frauen mit dem geflochtenen Wäschekorb zur Leine gehen. Jede einen Griff fest in der Hand.

Heute ist Waschtag * Eine Kindheitserinnerung * - Waschtag Tischdekoration SommerHeute ist Waschtag * Eine Kindheitserinnerung * - Waschtag Tischdekoration Sommer

Noch immer gibt es in meinem Wirtschaftsgebäude einen Raum, der Waschküche heißt. Noch immer gibt es in dieser Waschküche einen Kaminanschluss, der längst stillgelegt worden ist. Hier stand der Kesselofen, hier wurde geheizt, hier wurde gewaschen und am Ende durften die Kinder in der Zinkwanne spritzen – der Dampf so dicht, dass man sein Gegenüber kaum sah. Ich sehe auch, wie meine Mutter mit Ruhe am Sonntag das weiße Tuch auf den Küchentisch legt, wie sie mit den Handflächen über die Falten streicht und im Umdrehen noch an einer Ecke zupft. Nur sonntags zierte eine weiße Tischdecke die Tafel und immer war ich es, die mit dem ersten Fleck.

Heute ist Waschtag * Eine Kindheitserinnerung * - Waschtag Tischdekoration Sommer

Mit dieser kleinen Erinnerung sitzen wir heute unter dem großen Apfelbaum und genießen es sehr.

Wer die Kleidergirlande nachmachen möchte und dazu eine Anleitung braucht, findet sie hier: https://www.living-and-green.com/diy/garten/girlanden-diy--waescheleine-.html

Zu einem richtigen Sommerfrühstück gehören für uns immer noch die selbstgebackenen Lavendelweckerln - am allerliebsten ofenwarm. Rezept: https://www.living-and-green.com/kulinarik/sommer/sommerfruehstueck--lavendelweckerln-.html

So und jetzt, nichts wie hinaus in diesen wundervollen Sommertag. Viel Spaß beim Nachmachen und danke für deinen lieben Besuch! Wir haben uns sooooo gefreut!!!!
Wenn dir gefällt, was du hier liest und siehst … share it on Facebook, Pinterest, Google+ und nimm den Living & Green Button mit auf deine Homepage oder deinen Blog. Einen DICKEN DANK!





Hier gibt es noch mehr Spannendes!