Das Magazin für Garten, Wohnen, Kreativität und schönes Leben

Living & Green have fun & be creative (Bildquelle: Living & Green)

plant what you love

Freitag, 28. April 2017

Some like it hot! Lagerfeuerromantik im eigenen Garten

Wenn das Holz knistert und der weiße Rauch aufsteigt, geht der Sommer in die Verlängerung und Kindheitserinnerungen werden wach. .... Wir bauen uns eine Feuerstelle im Kiesgarten und zünden ein Lagerfeuer an. Eine Anleitung - nicht nur für hoffnungslose Romantiker!

Some like it hot! Lagerfeuerromantik im eigenen Garten - Kochtöpfe

Irgendwie schmeckt es immer nach Ferien, nach Freiheit, nach einer Blockhütte an einem See. Irgendwie klingt immer I got you Babe mit oder zumindest Knockin‘ on Heavens Door, obwohl weit und breit keine Gitarre zu sehen ist. Und warum auch immer, aber der Duft von frischen Kartoffeln aus der Glut schwebt zu all dem wie ein hübsches Accessoire durch die Luft. Ein Lagerfeuer im Garten ist wie eine Zeitreise, ist wie ein kurzes Urlaubsvergnügen, ist immer Time out. Feuerstellen sind im Trend, aber einmal Hand aufs Herz, ist Wohlbefinden nicht immer im Trend? Auch wenn wir manchmal darauf vergessen, weil es Tage gibt, die von morgens bis abends geschäftig sind. In die Flammen schauen, Licht und Schatten spielen sehen, beobachten, welche Muster die Glut in die Scheite graviert – das entschleunigt und beruhigt. Es kommt dem Nichts-Tun gleich, das die Wissenschaft als wichtigen Erholfaktor nennt. Wie wundervoll also, wenn es jetzt im Herbst einen Tag gibt, an dem die Sonne wärmer scheint als erwartet und man vielleicht sogar noch draußen essen kann.

Some like it hot! Lagerfeuerromantik im eigenen Garten - FeuerSome like it hot! Lagerfeuerromantik im eigenen Garten - Tischdekoration Herbst

Some like it hot! Lagerfeuerromantik im eigenen Garten - Tischdekoration HerbstSome like it hot! Lagerfeuerromantik im eigenen Garten - Tischdekoration Herbst

Die Feuerstelle für das kleine Lagerfeuer in diesem Kiesgarten ist in den Boden versenkt. Dazu wurde ein ca. 50 cm tiefes und im Durchmesser ca. 50 cm langes rundes Loch ausgehoben. Damit die Erde nicht wieder von den Rändern rutscht, wurden die Wände mit Betonziegeln ausgekleidet. Am Boden liegt eine Schicht mit mittelgroßen Bachsteinen. Sie verhindert, dass sich hier das Wasser staut. Das ist alles in allem keine Hexerei und ohne großem Aufwand gemacht. Alles, was Sie dazu brauchen sind eine Schaufel, ein Maßband, eine Maurerkelle, Betonziegel, Fertigmörtel, Bachsteine und ein wenig praktisches Geschick. (Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Abmischen von Fertigmörtel fast wie Kuchenbacken ist.)

Wer keine feste Feuerstelle haben möchte oder haben kann, findet im Fachhandel Feuerschalen und Feuerkörbe als attraktive Alternative. Sie eignen sich perfekt für Balkon und Terrasse und haben den Vorteil, dass sie dorthin transportiert werden können, wo man sie gerade haben will.

Some like it hot! Lagerfeuerromantik im eigenen Garten - FeuerSome like it hot! Lagerfeuerromantik im eigenen Garten - Tischdekoration Herbst

Die Regelung, ob ein Lagerfeuer im Garten gemacht werden darf oder nicht, ist übrigens Gemeindesache. Gegen ein kleines wird nichts einzuwenden sein, sofern auch die Nachbarn damit einverstanden sind. Feuerstellen sollen zumindest aus festen Steinen sein, für Feuerschalen oder Körbe empfiehlt sich Metall. Selbstverständlich muss genug Abstand zu Bäumen, Gartenmöbeln und anderen brennbaren Gegenständen gehalten werden. Grünschnitt und Gartenabfälle haben in einem Lagerfeuer nichts zu suchen. Geheizt wird mit trockenem Holz. Dies durchaus auch im eigenen Interesse, weil es dadurch weniger Rauchentwicklung gibt. Wie ein Lagerfeuer richtig gebaut wird, war übrigens Gegenstand einer wissenschaftlichen Untersuchung an der Duke University in Durham im US-Bundestaat North Carolina. Adrian Bejan, Professor für Mechanical Engeneering und ausgewiesener Spezialist in Sachen Thermodynamik hat herausgefunden, dass ein Lagerfeuer am effizientesten brennt, wenn die Holzscheite dafür gleich hoch, wie an der Basis breit aufgeschichtet werden.

Und noch etwas: Holzasche ist ein guter Kalidünger.

Also nichts wie hinaus, in diesen herbstsonnengewärmten Tag! Ein wenig Anheizholz machen und ein paar Stunden Auszeit genießen. Sie haben es sich verdient. Vielleicht wandert ja auch die Pfanne mit, denn fixe Feuerstellen eigenen sich auch wunderbar als Kochstelle. Dann ist die Lagerfeuerromantik wirklich perfekt und es duftet bald nach frischen Kartoffeln aus der Glut.

Some like it hot! Lagerfeuerromantik im eigenen Garten - Feuer

Alle Artikel in Living & Green sind für die Leserinnen und Leser kostenlos. Das gilt auch für die Rezepte, die Ratgeberseiten und die Anleitungen zu allen DIY-Projekten, die wir teilen. Engagierte Projekte haben, das wissen wir aus Erfahrung, ein engagiertes Publikum. Daher freuen wir uns, über Ihre Besuche und darüber, dass wiederum Sie die Inhalte von Living & Green teilen. Wenn Ihnen also gefällt, was Sie hier lesen und sehen … share it on Facebook, Pinterest, Google+, Instagram, nehmen Sie den Living & Green Button mit auf Ihre Homepage oder Ihren Blog.

Einen DICKEN DANK!!!




Hier gibt es noch mehr Spannendes!