Das Magazin für Garten, Wohnen, Kreativität und schönes Leben

Living & Green have fun & be creative (Bildquelle: Living & Green)

create your world

Montag, 26. Juni 2017

Birdies *Blechvogel DIY*

Ein Blechvogel ist besser als ein Pechvogel, dachte ich mir kürzlich und habe nach dem passenden Material gesucht. Gut, dass beim Nachbarn gerade ein Spengler war. Vom Fensterblech zur Gartendekoration.

Birdies *Blechvogel DIY* - Vogel aus Blech Anleitung

Baustellen in der Nachbarschaft können auch etwas Positives haben. (Wer hätte das gedacht!) Sie liefern frei Haus Baumaterial für Gartendekorationen: Fensterbankblech zum Beispiel. Ein paar Abfälle genügen für die Blechvögel, die jetzt gemeinsam mit den Spatzen, den Amseln, den Meisen, den Rotschwänzchen, den Rotkehlchen, dem Kleiber und dem Specht den Garten bewohnen.

Birdies *Blechvogel DIY* - Vogel aus Blech Anleitung

Vögel aus Blech, was ihr dazu braucht:

Blechreste, nicht zu dick. Ich habe die Vögel aus Blech gemacht, die Spengler für Fensterbänke verwenden. Es ist stabil genug, um daraus Figuren zu schneiden, die ihre Form bewahren und dünn genug, um es zu verarbeiten.
Blechschere – bitte verwendet eine kleine Schere oder eine sogenannten Lochschere – damit lassen sich die Rundungen besser ausarbeiten. Ich hab mit meiner großen Schere ganz schön zu tun gehabt. Aber es ging.
Vorlage, Stift, Schleifpapier, Hammer, Pinsel, Kupferlack und Goldlack, Haselnussruten, Messer, Paketschnur

Birdies *Blechvogel DIY* - Vogel aus Blech Anleitung

Vorlage auf Blech übertragen und ausschneiden …

Birdies *Blechvogel DIY* - Vogel aus Blech AnleitungBirdies *Blechvogel DIY* - Vogel aus Blech Anleitung

… und da liegt der Hase im Pfeffer, aber es funktioniert. Wenn ihr noch nie mit einer Blechschere gearbeitet habt, darf ich euch folgenden Tipp geben. Ihr legt das Blech in die Schere ein und macht den ersten Schnitt. Das klingt logisch aber jetzt kommt es: Bitte die Hebel nie ganz schließen, also nie bis zur Spitze der Schere schneiden, sonst entstehen unschöne Ecken und Ausfransungen. Wenn ihr den nächsten Schnitt setzt, müsst ihr das Blech ein wenig biegen, sonst bekommt man die Schere nicht mehr hinein. Ist etwas gewöhnungsbedürftig aber es geht. Ich habe den Blechvogel während seinen Entstehungsprozess immer wieder „freigeschnitten". Das heißt, das übrige Blech Schritt für Schritt weggeschnitten. Vor allem bei den Rundungen hat mir diese Methode sehr geholfen.

Falls Unregelmäßigkeiten und Wölbungen entstehen sollten, ist das kein Problem. Dafür haben wir den Hammer und klopfen das Blech wieder gerade.

Birdies *Blechvogel DIY* - Vogel aus Blech AnleitungBirdies *Blechvogel DIY* - Vogel aus Blech Anleitung

Dann wird gestrichen. In diesem Fall habe ich mit Schleifpapier die Oberfläche etwas aufgeraut, dann mit Kupfer grundiert und noch in die nasse Farbe mit Gold weitergearbeitet.
Birdies *Blechvogel DIY* - Vogel aus Blech AnleitungBirdies *Blechvogel DIY* - Vogel aus Blech Anleitung

Als Befestigung dient eine Haselnussrute. Erinnert ihr euch noch an früher, als ihr eure Pfeile für’s Indianerspielen gemacht habt? Ja, genau so! Haselnussrute in der gewünschten Länge abschneiden, oben in der Mitte mit dem Messer – Achtung Finger!!! – eine Kerbe schneiden und den Blechvogel hineinstecken. Mit Paketschnur umwickeln und fertig.

Birdies *Blechvogel DIY* - Vogel aus Blech AnleitungBirdies *Blechvogel DIY* - Vogel aus Blech Anleitung

Meine Blechvögel sind schon im Garten verteilt. Sie sitzen im Pflanzgefäß (gefunden bei VIVANNO) auf der Terrasse....

Birdies *Blechvogel DIY* - Vogel aus Blech AnleitungBirdies *Blechvogel DIY* - Vogel aus Blech Anleitung

--- und haben sich auf dem Buchs und zwischen den Rosen niedergelassen.

Birdies *Blechvogel DIY* - Vogel aus Blech AnleitungBirdies *Blechvogel DIY* - Vogel aus Blech Anleitung

Wie immer wünsche ich euch ganz viel Spaß und gutes Gelingen beim Nachmachen. Selbstverständlich könnt ihr auch andere Figuren aus dem Fensterblech schneiden. Ich bin mir sicher, es fällt euch ganz viel ein. Ich dachte mir einfach: Vögel gehen immer - d. h. sie sind wirklich eine Ganzjahresdekoration.

Danke für deinen lieben Besuch sagt Elisabeth von Living & Green.


Wenn dir gefällt, was du hier liest und siehst … share it on Facebook, Pinterest, Google+ und nimm den Living & Green Button mit auf deine Homepage oder deinen Blog. Einen DICKEN DANK!




Hier gibt es noch mehr Spannendes!