Das Magazin für Garten, Wohnen, Kreativität und schönes Leben

Living & Green have fun & be creative (Bildquelle: Living & Green)

have fun & be creative

Freitag, 18. Jänner 2019

Schnittblumen-Tipps

Blumensträuße halten leider nicht ewig in der Vase, aber mit ein paar einfachen Tricks kann ihre Lebenszeit verlängert werden. Schnitt-Blumen-Verlängerung.

Schnittblumen-Tipps - Schnittblumen

Eines gleich vorweg: Omi hatte leider nicht immer recht. Kupfermünzen in der Vase wirken sich leider nicht positiv auf die Verweildauer von Blumensträußen in unseren Wohnzimmern aus. Das hat den Grund, dass unser Trinkwasser einen sehr hohen pH-Wert hat und das Kupfer nicht reagiert. Auch Zucker hilft nur bedingt, außerdem ist die richtige Dosierung schwierig. Also von beiden Handlungen ist eher abzuraten. Und wenn jemand sagt, dass Aspirin helfen soll ... nun, leider auch NEIN.

Recht hatte Omi damit, dass Schnittblumen gerne etwas kühler stehen. Ich habe noch immer das Bild von den Blumen im Vorzimmer vor Augen und schon damals taten sie mir leid, weil sie aus dem Familienleben ausgesperrt waren. Also auch keine so charmante Lösung.

Schnittblumen-Tipps - SchnittblumenSchnittblumen-Tipps - Schnittblumen

Die Lebensdauer eines Blumenstraußes beginnt beim Kauf. Blumen kaufen soll immer heißen: Frische Blumen kaufen. Natürlich darf man auch durchaus über das Internet bestellen. Fast alle Anbieter haben eine Frischegarantie.

Frische Blumen wollen eine frische Vase. Bitte darauf achten, dass das Gefäß immer sauber ist.

Blumen anschneiden. Harte Stiele werden schräg angeschnitten, weiche Stiele gerade. Bei holzigen Stielen, von Zweigen beispielsweise, schneidet man gaaaanz schräg ab. Vom Aufklopfen würde ich abraten, weil die Rinde verletzt wird und sich dadurch leichter Fäulnis bilden kann. Bitte für den Anschnitt keine Schere verwenden - die quetscht. Lieber zum scharfen Gemüsemesser greifen, aber aufpassen bitte.

Schnittblumen-Tipps - SchnittblumenSchnittblumen-Tipps - Schnittblumen

Bitte entfernt alle Blätter soweit von den Stielen, soweit sie im Wasser stehen. Rosen oder Sonnenblumen können, bevor sie in die Vase gestellt werden, kurz mit den Stielen in heißes Wasser getaucht werden. Das Wasser in der Vase sollte lauwarm sein und alle zwei Tage gewechselt werden. Tulpen stehen lieber in wenig Wasser. Und bitte, frischt sie nicht gemeinsam mit Narzissen ein. Die sollte man ohnehin lieber als Einzelgänger betrachten. Narzissen sondern eine schleimartige Flüssigkeit ab, die angeblich andere Blumen daran hindert, Wasser aufzunehmen.

Und nun der richtige Standort. Keine Zugluft, kein direktes Sonnenlicht, nicht zu nah an der Heizung oder am Ofen ... und auf gar keinen Fall neben der Obstschüssel! Früchte verströmen Ethylen, das Reifegas, und ermutigen die Blumen dazu, ebenfalls Früchte zu bilden. (Was sie in der Vase nicht schaffen werden, das allerdings wissen sie nicht.)

Und nun wünsche ich euch ganz viel Freude mit eurem Blumenstrauß, habt schöne Tage und lasst es euch gut gehen.

(Werbung wegen Verlinkung)