Das Magazin für Garten, Wohnen, Kreativität und schönes Leben

Living & Green have fun & be creative (Bildquelle: Living & Green)

plant what you love

Freitag, 22. September 2017

Deko-Vagabunden

Töpfe, Körbe, Obelisken. Bevor der Garten in Schwung kommt, füllt mobile Deko die Lücken im Beet. Ratzfatz sind einen Duftkorb auf die Terrasse und Obelisken ins Schattenreich gestellt.

Deko-Vagabunden - Pflanzkorb mit Aromapflanzen

Sieht doch gleich viel besser aus! Ein Pflanzkorb hat im Kranz aus Weinruten auf der Terrasse Einzug gehalten. Und nein, es wurden keine Frühjahrsblüher eingesetzt, sondern Duft. Nelken und Rosmarin sind eine wundervolle Mischung für alle, die ihre Nase verwöhnen wollen. Der weißgrüne Efeu (Hedera helix ‚Glacier’) dient dem Auge und wird sich hoffentlich bald elegant über den Rand des Weidenkorbes ergießen.(Wer will, findet den Pflanzkorb hier: https://www.frank-flechtwaren.de/de/Artikelgruppe.html?group=322&parent=308)

Deko-Vagabunden - Pflanzkorb mit AromapflanzenDeko-Vagabunden - Pflanzkorb mit Aromapflanzen

Pflanzkörbe sind bekanntlich mit einer Plastikfolie ausgelegt. Damit sich keine Staunässe bildet, lege ich ein paar Fichtenzapfen auf den Boden und fülle erst dann die Erde ein. (Ein Prinzip, dass auch gut bei Eimern, Kochtöpfen, Dosen und sonstigen Gefäßen funktioniert, die als Pflanztopf „zweckentfremdet" werden.)

Deko-Vagabunden - Pflanzkorb mit AromapflanzenDeko-Vagabunden - Pflanzkorb mit Aromapflanzen

Problemzonen aufpeppen – oder pimp your Schattenbeet, wie es auf Neudeutsch heißt *schmunzel*.

Deko-Vagabunden - ObeliskenDeko-Vagabunden - Dekorierter Obelisk

Ihr kennt das sicher auch: Es gibt Bereiche in einem Garten, die sind nicht immer hübsch. Schattenbeete beginnen meist erst ab April ihre Schönheit zu präsentieren. Mein hartnäckigstes Schattenbeet liegt auf der Nordseite des Hauses, die zugleich auch die Straßenseite ist. Nun, ich halte mich dort extremst selten auf – meist nur, um die Beete zu pflegen und später die Weichseln zu ernten, aber stiefmütterlich behandeln möchte ich es dann auch nicht. Bepflanzt mit Farnen, Hosta und vielen Hortensien, ein paar Immergrüne zwischendrin, versprüht es erst ab etwa Ende April seinen Charme. Um den Blick zu lenken, sind dort vor kurzem drei Obelisken eingezogen. Die klassischen mit der Schwertlilie. Dafür mussten sie ihren Platz vor der Zuckerhutfichte (Picea glauca ‚Conica’) verlassen.

Deko-Vagabunden - Dekorierter ObeliskDeko-Vagabunden - Obelisk Schwertlilie

Ein Kranz aus Buchs und Weide und ein hängender Topf, derzeit mit Leberblümchen bepflanzt, sind als „sweet little detail" gedacht. Die Aufhängung des Topfes ist simpel. Ein Stück Gartenstrick im Umfang des Topfes unter der Kante zusammenbinden, an diesem „Ring" drei Strickstücke anbringen und fertig.

Deko-Vagabunden - Dekorierter ObeliskDeko-Vagabunden - Leberblümchen

Deko-Vagabunden - Topfaufhängung aus GartenstrickDeko-Vagabunden - Topfaufhängung aus Gartenstrick

Deko-Vagabunden nenne ich meine Töpfe, Körbe, Obelisken und andere Gegenstände, die je nach Saison, oder nach Lust und Laune von einem Ort im Garten zum anderen wandern. Praktisch, hätte dazu wohl meine Omi gesagt. Falls ihr auf der Suche nach Dekorationen und Pflanzkörben seid, verrate ich euch noch schnell, woher ich sowohl die Obelisken, als auch den Pflanzkorb bezogen habe. Zum wiederholten Male bin ich bei Frank Flechtwaren fündig geworden.

https://www.frank-flechtwaren.de/de/index.html

Danke für deinen lieben Besuch, sagt Elisabeth von Living & Green und wünscht euch eine wundervolle Zeit. Dieser Artikel ist im Zuge einer Kooperation mit Frank Flechtwaren entstanden. Wenn dir gefällt, was du hier liest und siehst … share it on Facebook, Pinterest, Google+ und nimm den Living & Green Button mit auf deine Homepage oder deinen Blog. Einen DICKEN DANK!





Hier gibt es noch mehr Spannendes!